Die Künstler 2017

Unter dem großen Thema "Sechse kommen durch die ganze Welt – nahe Freunde und ferne Länder" gestalten Schauspieler, Tänzer, Musiker, Artisten, junge Vorleser und Vorleserinnen und natürlich Lichtkünstler die verzaubernden Abende des 18. und 19. August 2017.

 

Haspler Haspler
Improvisationstheater

Die Improvisationstheatergruppe Haspler aus Rostock tappen gerne im Dunkeln. Ohne zu wissen, was sie beim Spielen erwartet, lassen sie die Ideen der Zuschauer*innen Wirklichkeit werden. So bilden Publikum und Spielende eine Symbiose aus Köpfchen und Körper und erhellen den einmaligen Moment, schließlich ist jede Szene eine Premiere!

www.haspler.net

2 Chinesischer Garten 20:00, 21:00 und 22:00 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Die Zöllner im Duo Infernale Die Zöllner im Duo Infernale - Dirk Zöllner & André Gensicke
Es waren nicht die besten Sterne, unter denen sich Dirk Zöllner und André Gensicke im September 1986 in Bulgarien erstmalig begegneten. Sie spielten in verschiedenen Bands (Chicoreé und Lama), jedoch auf einer gemeinsamen Tour – und sie liebten dieselbe Frau. Letztendlich wurde sie die Managerin der beiden. Ende 1987 gründeten sie in dieser Konstellation Die Zöllner und pimpten das Duo, anlässlich eines Vorkonzertes beim "Godfather of Soul" – Mister James Brown, am 16. Juni 1988 zur Bigband.

Das über 10-köpfige Schlachtschiff steuerten Zöllner und Gensicke seelenruhig und souverän, mit wechselnden Mannschaften, durch die Wogen der deutschen Wendezeit. 10 Jahre später, nach 6 Alben und etwa 850 Konzerten, zerschellte ihr Traum 1997 am Eisberg der zwischenmenschlichen Gefühle. Kapitän und Steuermann heuerten getrennt auf neuen Schiffen an.

Fünf Jahre Stille ließen den Eisberg schmelzen, und anlässlich des 40. Geburtstages von Dirk Zöllner führte André Gensicke die generalüberholte Bigband zu neuen Erfolgen auf die Bühne. In Folge fanden sich Zöllner und Gensicke wieder. Eine Tour durch Israel (2003), das interaktive Pop-Projekt "Café Größenwahn" (2004), eine Bigbandtour (2005), das erfolgreiche Heinrich-Heine-Programm "Club der toten Dichter" (2006) und auch die 2008 erschienene CD "7Sünden" zeugen von einer neuen menschlichen und musikalischen Qualität der Zusammenarbeit.

Fast 25 Jahre dauert diese Liaison nun an. Seit einiger Zeit stehen Zöllner und Gensicke ohne großes Besteck im Duo Infernale auf der Bühne, haben sowohl alte Hits als auch neue Stücke entkrautet und in zeitgemäßes musikalisches Gewand gehüllt und beweisen damit, dass weniger oft mehr ist.Im aktuellen Programm mit dem Titel "Blinde Passagiere", das es nun endlich auch als Livemitschnitt auf CD gibt, geht es jedoch nicht nur um Lieder. In erfrischender Art geben die beiden Anekdoten aus ihrer (nach eigenem Wortlaut) längsten Liebesbeziehung mit allen Höhen und Tiefen zum Besten. Vom gestrichenen Dispokredit der Berliner Sparkasse dank verbotener Liebe zu einer Prostituierten über Falten jenseits der 35 bis zu James Browns Tanzmöhre – die Wahrheit muss ans Licht!

Dank der Mischung aus musikalischer Versiertheit und großer Experimentierfreude gerät jeder Auftritt zu einer Premiere.

www.dirk-zoellner.de

2 Chinesischer Garten 20:30, 21:30 und 22:30 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Rostock Cowboys Rostock Cowboys
Die Rostock Cowboys sind ein informeller Verbund von spiellustigen und virtuosen Musikern, die Freude an groovender und spannender Soulmusik haben. Jazz und Rock tauchen allerdings auch sehr gern unvermittelt auf und überraschen sowohl die Band als auch das Publikum. Sie sind im Umfeld von Rostock verortet – geistig oder räumlich oder musikalisch. Je nach Bedarf und Möglichkeit finden sich einige, viele oder gar alle zu besonderen Konzerten und Events zusammen und rufen den Namen der Stadt mit Ihrer Musik laut in die Welt.

Ihren Namen erhielten die Rostock Cowboys in Vorarlberg/Österreich. Dort hat es die Musiker häufig zur Winterszeit hin verschlagen, um dort tagende wissenschaftliche Kongresse musikalisch zu umrahmen.
Aus der Bekanntschaft zu dort ansässigen Musikern – allen voran der sagenumwobene "Didi Diesel" - wurden bald Freundschaften, und so wurden die jährlich weit herbeireisenden Gäste aus dem Norden bald herzlich als die "Rostock Cowboys" begrüßt – ein Ehrentitel, der sich wohl weniger auf nordischen Country & Western, Pferde und lockere Schießeisen bezieht, sondern eher auf eine Atmosphäre, die augenzwinkernd durch Genres galoppiert und kraftvoll und zupackend daherkommt.

Bei den Rostock Cowboys hat inzwischen schon die Créme de la Créme gespielt:
  • Ronny Dehn - dr
  • Martin Bätge – bg
  • Enrique Marcano Gonzalez – bg
  • André Gensicke – keyb, voc
  • Wolfgang Schmiedt – guit, lead
Die Krönung der Rostock Cowboys jedoch sind die großen Stimmen!!
  • Susi Koch
  • Jacqueline Boulanger
  • Dirk Zöllner

Mehr geht nicht mehr.

2 Chinesischer Garten 23:15 bis 23:55 Uhr - Abschluss

BartolomeyBittmann BartolomeyBittmann
Der Respekt vor dem Klang ihrer Instrumente, sowie die Lust am gemeinsamen Entwickeln der damit möglichen neuen Klangbilder, führt zwei Musiker zusammen. Der Cellist Matthias Bartolomey und der Geiger und Mandolaspieler Klemens Bittmann führen in ihrem Zusammenspiel ihr stark in der klassischen Musiktradition verankertes Instrumentarium auf einen neuen Weg. Mit Spontanität und Improvisation der Jazzästhetik verbinden sie intim groovende bis hin zu kraftvoll rockenden Elemente.
"Selten hat man Streicher gehört, die sich so lustvoll dem Groove hingeben. BartolomeyBittmann bringen jene musikalische Tugenden leichtfüssig auf den Punkt, die man üblicherweise nicht mit klassischen Instrumenten verbindet: Unbändige Spiellust und radikalen Rhythmus."
(Wolfgang Muthspiel)

Nikolaus Harnoncourt sagt: "... super komponiert und fabelhaft gespielt! Ich höre gespannt, überrascht und begeistert zu! Es ist einfach sehr gut und unglaublich gut gespielt, das geht nicht besser!"

Besetzung:
Matthias Bartolomey – Violoncello und Klemens Bittmann – Violine & Mandola

www.bartolomeybittmann.at

3 Weidendom 20:00, 21:00 und 22:00 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Piero Masztalerz Piero Masztalerz - Cartoon Comedy
Piero Masztalerz ist Cartoonist und Comiczeichner. Wer bei Cartoons und Comics allerdings an niedliche Walt Disney-Figuren denkt, liegt bei ihm völlig daneben. Sein tiefschwarzer, trockener Humor bohrt mit dem Finger immer zielsicher und pointiert in tagesaktuellen Themen.
Pieros "Live Cartoon Show" beschränkt sich aber nicht nur auf Cartoons und ist alles andere als eine konventionelle Lesung! Er präsentiert seinen Humor in allen erdenklichen Variationen: Er singt, liest und spielt. Und er macht etwas, was in dieser Form einzigartig ist, er spricht sogar mit seinen skurrilen Comicfiguren, welche sich als ebenso schlagfertig wie ihr Schöpfer erweisen.
Die "Live Cartoon Show" versteht sich als bunter Mix aus politischen und gesellschaftskritischen Cartoons, Stand-Up Comedy, Animationen und musikalischen Einlagen. Kabarett und Comedy geben sich kurzweilig die Hand.
Verbringen Sie einen Abend mit Piero Masztalerz und Sie werden die Welt danach mit anderen Augen sehen. Mühelos gelingt es ihm, auch komplexe Sachverhalte auf den Punkt zu bringen und mit ein paar Worten humorvoll und pointiert zu spiegeln.
Piero Masztalerz ist ein vielfach prämierter Cartoonist und veröffentlicht regelmäßig in Spiegel Online, STERN und Eulenspiegel und ist besonders in Norddeutschland bekannt für seine Figuren von "Frühstück bei Stefanie". 2011 belegte er den ersten Platz beim Deutschen Cartoon Preis. 2012 und 2014 gewann er den Hauptpreis beim Deutschen Preis für die politische Karikatur.

www.schoenescheisse.de

3 Weidendom 20:30, 21:30 und 22:30 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Jacqueline Trio Jacqueline Boulanger Trio
Dass die drei sich erst jetzt finden, wundert fast ein wenig, doch reifen braucht seine Zeit.
Sie machen Musik aus ganzem Herzen, eigenwillig und bewusst. Doch vor allem:
Weil es Spaß macht!
Volker Kloth ist auf den ersten Blick ein wenig publikumsscheu, liebt das Musizieren aber viel zu sehr, um es nicht auch teilen zu wollen. Und wenn er sein einzigartiges Gitarrenspiel noch mit Gesang bereichert, wird's manchmal fast komisch und krautig, aber immer urmusikantisch.
Ganz ohne intellektuelles Getue und Gehabe. Mit Heide Mundo im Gespann muten die beiden an wie zwei, die alles voneinander wissen und sich einig sind, wohin die Reise geht. Sie singt mit dem Timbre einer Blues Lady, er näselt sich wimmernd oder beglückt krähend in die gemeinsam dargebotenen Songs.
Genau diesen Eindruck hinterließen die beiden Musikanten bei Jazzerin Jacqueline Boulanger, als sie das Duo in der gemeinsamen Heimatstadt Warnemünde erlebt. Die Sängerinnen treffen sich bald darauf wieder und beschließen, ihre musikalischen Gemeinsamkeiten und Vorlieben auszuloten und auf die Bühne zu bringen. Dass Kloth, als langjähriger Duettpartner der Mundo, hinzugezogen wurde, lag nahe. Der Mann mit dem besonderen Ausdruck reichert die Formation an und rundet sie ab.
Entstanden ist eine Melange aus Blues, Swing und populärer Country-Musik, die dem "flotten Dreier" auf den Leib geschnitten scheint. Drei gereifte Persönlichkeiten mit Songs übers Lieben.
Gerupft, gezupft - gerungen und gesungen. Kurz: Gezupft wie gesungen.
Spannend, unterhaltsam und in einem Stil, wie es ihn nicht mehr oft zu hören gibt.

4 Riesenbaum 20:00, 21:00 und 22:00 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Duo Mehmet Ergin & Martin Gjakonovski Duo Mehmet Ergin & Martin Gjakonovski
Mehmet Ergin nimmt seine Hörer mit auf eine musikalische Traumreise. Sphärisch, mystisch und rhythmisch verbindet er Elemente aus orientalischer Musik, Klassik und Jazz, in die man abtauchen und sich verlieren kann. Bei seinen Konzerten begleiten kleine orientalische Geschichten seine Musik, die viel Raum für Improvisationen bietet und so vom Zuhörer immer wieder neu erlebt werden kann.
Sie handeln von alter orientalischer Mystik, von weißen Karawanen und Wanderern, die »Wunschbäume« finden, von Nasreddin Hodscha und Köchen, die Bettlern den »Duft des Essens« verkaufen wollen. Beschreibungen Istanbuls geben dem Zuhörer lebendige Bilder vom alten Rumeli Hisari, dem Taksim und von alten Sheiks, die nachts singend auf den Bosporus hinausrudern...

Martin Gjakonovski ist in Skopje, Mazedonien geboren und lernte bereits mit 6 Jahren Geige. 1991 kam er nach Köln an die Musikhochschule, wo er Jazz-Kontrabass studierte. Schon während seines Studiums wurde er zu einem gefragten Bassisten in der europäischen Jazz-Szene. Durch sein authentisches Spiel und seine Vielseitigkeit war er bisher an über 60 CD-Produktionen beteiligt, u. a. mit Antonio Farao, Bob Berg, Dusko Goykovich, Ferenc Snetberger, Anke Helfrich Trio, Lajos Dudas Quartett, Nicolas Simion Group, Claudius Valk Trio, Paul Kuhn etc...
Er spielte auf vielen Festivals im In- und Ausland mit Atilla Zoller, Paul Kuhn, David Friedman, Dusko Goykovich, Tony Lakatos, Ingrid Jensen, Matt Wilson, Kenny Werner, Sonny Fortune, Zoltan Lantos, Charlie Mariano, Alan Skidmore, Michael Sagmeister und vielen anderen.

4 Riesenbaum 20:30, 21:30 und 22:30 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Thomas Brussig & Christian Schenk Thomas Brussig & Christian Schenk
Teamplayer vs. Einzelkämpfer

Thomas Brussig, einer der erfolgreichsten deutschsprachigen Autoren unsere Zeit ("Helden wie wir", "Sonnenallee", "Hinterm Horizont" u. v. a.) trifft auf Christian Schenk, Olympiasieger im Zehnkampf. Die beiden sprechen über Teams und Einzelkämpfer und beschreiben ihre Erfahrungen aus ihren ganz unterschiedlichen Blickwinkeln. Thomas Brussig wird dazu auch aus seinem brandneuen Buch "Beste Absichten" lesen.

5 Betonschiff 21:00 und 22:00 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Ea Paravicini Ea Paravicini
Ea Paravicini vereint Seiltanz und Physical Theatre auf vielfältige Weise. Im Stil des Cirque Nouveau entstehen im Wechselspiel von klassischen Circustechniken und theatralen Elementen Bilder voller Poesie. Dabei fehlt es nicht an Witz und Charme. Lassen Sie sich mitreißen in die Traumwelten dieser Seiltänzerin!

www.ea-paravicini.de

6 Holländischer Garten 20:00, 21:00 und 22:00 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Kurzfilme des FiSH-Festivals Preisgekrönte Kurzfilme: FiSHfutter für die Augen
Das Filmfestival im StadtHafen ist in diesem Jahr 14 geworden. Es ist den Kinderschuhen entwachsen und steht auf der Schwelle zum Erwachsenwerden.
Bleibt die Frage: Will es das überhaupt? Das Team meint dazu ganz klar: Jein!
Es soll sich weiter etablieren. Im FiSH-Sinne heißt dies ein ständiges Ausprobieren und jährliches Neuerfinden rund um den JUNGEN DEUTSCHEN FILM im Rostocker Stadthafen.

Vom 11.-14 Mai liefen im MAU Club, im LiWu, in der FRIEDA 23, im Peter-Weiss-Haus, im Circus Fantasia und in der HMT insgesamt 36 Kurzfilme im bundesweiten Wettbewerb JUNGER FILM, 10 Musikclips aus M-V im PopFiSH-Wettbewerb, 10 Kurzfilme der jungen Filmszene aus dem Gastland Schweden, 17 Kinofilme im SehSterne Rahmenprogramm, daneben Live-Talks, Partys, Workshops und mehr FiSHig Erprobtes, Etabliertes und neu Probiertes.

www.fish-festival.de

7 Brunnengarten Freitag, 21:00 bis 23:00 Uhr

Tango Argentino – Faszination Führen und Folgen
zum Zugucken und Mittanzen

Tango Argentino hat etwas Geheimnisvolles und verspricht (zu Recht) mehr als man von außen sieht.
Es geht nicht um das Erlernen von Tanzschritten, sondern neben natürlicher Bewegung zu berührender Musik um Selbst- und Fremdwahrnehmung, um Entscheidungsklarheit und Vertrauen.
Jeder, der sich in aufrechter Haltung zu Fuß vorwärts bewegen kann, ist in der Lage, Tango zu tanzen. Es gibt im Tango keine Grundschritte, die Basis ist das gemeinsame Gehen an sich. Stolpertraumata vergangener Tanzerfahrungen kann man gelassen auflösen.
Beginner berichten überrascht, wie einfach man in Tanz und Bewegung zur Musik einsteigen kann, was man alles dabei erlebt und wie bereichernd es sein kann, sich achtsam und wortlos dem Kontakt mit einem anderen Menschen zu widmen. (Thomas Lotte, Libertango Bremen)
Das soziale Denken spielt beim Tango eine wichtige Rolle. Wenn man sich im Einklang mit den anderen Paaren auf der Tanzfläche bewegt, ist der Salon wie ein großes Uhrwerk, in dem nur durch gemeinsames Miteinander ein großes zärtliches Ticken entsteht.
Überzeug Dich davon an diesem Abend auf der Lichtklangnacht!

Um 20:00 zeigen wir Dir, wie Tango-Bewegungen entstehen - herzlich willkommen!

7 Brunnengarten Samstag, 20:00 bis 23:00 Uhr

Die Compagnie ciacconna clox: Compagnie ciacconna clox:
Mit oft winzigen, dafür aber umso raffinierteren Mitteln schafft ciacconna clox Kindertheater auf hohem Niveau. Im Gegensatz zur alltäglichen Reizüberflutung und Effekthascherei geht es ciacconna clox um unaufdringlich starke und poetische Bilder, die gerade in der Schlichtheit enorme Wirkung entfalten. ciacconna clox mutet den Zuschauern einiges zu, ohne den Kontakt zu ihnen zu verlieren. Kinder werden ernst genommen, in ihrer Fantasie gefordert. Dadurch, dass das Theater sich nicht auf die Sprache beschränkt, sondern alle Sinne anspricht, gerät es zu einem Gesamtkunstwerk, das eine kreative Nähe zu den Kindern und Erwachsenen sucht, ohne sie zu bedrängen.

Aus der Begründung der Jury zum Leipziger Bewegungskunstpreis 2009:
"Das Stück 'Sechse kommen durch die ganze Welt' überrascht und fasziniert Zuschauer mit sechs Jahren ebenso wie die, die noch eine Null dahinter haben. An dieser Produktion stimmt schlichtweg alles. Mit Humor und Feingefühl fürs Timing, mit Fantasie und Lust am Spiel, mit der Cleverness und Schlagfertigkeit eines impro-erfahrenen Schauspielers gelingt es Ebeling, das Publikum in seinen Bann und in die Geschichte zu ziehen."
Leipziger Volkszeitung

Es ist eine der verrücktesten, kraftvollsten und optimistischsten Geschichten der Brüder Grimm. Gespielt vom Schauspieler Stefan Ebeling und von einem Meister des Akkordeons, Oleg Nehls.

Spiel: Stefan Ebeling | Musik: Oleg Nehls | Regie: Ulrike Schauer | Ausstattung: Norbert Ballhaus

www.ciacconnaclox.de

1 Wiese vor Weidendom 19:20 bis 19:45 Uhr – Opener
8 Wiese am Molenfeuer 20:00, 21:00 und 22:00 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Marlis Stiene Marlis Stiene
Erste Bauchtanzerfahrungen machte Marlis Stiene 1992. Sie war sofort von dieser Art des körperlichen Ausdrucks leidenschaftlich berührt. Unterricht- und Studienreisen gingen nicht nur durch die gesamte Bundesrepublik, sondern auch in die Türkei und nach Ägypten. Als erste Tänzerin Ostdeutschlands trat Marlis dem Bundesverband für Orientalischen Tanz bei.
Im Alter von 23 Jahren organisierte sie die "1. Orientalische Show-Nacht Mecklenburg-Vorpommerns" im Kurhaus Warnemünde. Fünfhundert Zuschauer folgten der Einladung und erlebten ein bis dahin im Nordosten Deutschlands einzigartiges Showerlebnis. Diesem erfolgreichen Auftakt folgten weitere Veranstaltungen.
Parallel zu den Tanzaktivitäten schloss Marlis Stiene im Jahr 2000 ihr Universitätsstudium ab. Die Diplom-Pädagogin gründete die Tanzschule "Tanzfabrik-Rostock" und ist seit 2009 staatlich geprüfte Heilpraktikerin.

www.bauchtanz-stiene.de

9 Boot Kiesweiher 20:45, 21:45 und 22:45 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Swing-Café Rostock Tanzen für alle auf der LichtKlangNacht
Swing - zum Zugucken und Mittanzen
Swing-Musik lädt zum Tanzen ein. Tanzen nach den Original- oder neu arrangierten Titeln von Glenn Miller, den Andrew Sisters, Frank Sinatra, Nat King Cole oder Count Basie erfreut sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit. Auch in Rostock treffen sich Woche für Woche tanzbegeisterte Damen und Herren, um die Tanzstile Lindy Hop, Lindy Charleston, Balboa, Shag oder Shim Sham zu tanzen.
Zum ersten Mal präsentieren sich die Tänzer vom Swing-Café Rostock auf der Lichtklangnacht. Aber nicht nur Zuschauer sind willkommen. Wer will darf mitmachen und die ersten Schritte erlernen.

www.swingcafe-rostock.de

10 Deck Traditionsschiff Freitag, 20:00 bis 23:00 Uhr

Salsa Salsa - zum Zugucken und Mittanzen
Salsa ist nicht nur eine scharfe Soße, sondern auch Tanz, Lebensfreude, Leidenschaft und eine facettenreiche, gute Musik. Seine Wurzeln hat die Salsa auf Cuba. Durch das Aufeinandertreffen afrikanischer und europäischer kultureller Einflüsse entstanden dort typische Tanz- und Musikstile. Später kam aus den Großstattghettos der USA der Jazz dazu, aber auch Elemente aus Brasilien und anderen Regionen Lateinamerikas. Der so treffende Begriff Salsa für diese bunte und sich bis heute ständig verändernde Mischung wurde Anfang der 70-er in New York geprägt und schnell zum Synonym für lateinamerikanische Musik überhaupt.
In Deutschland und anderen Ländern Europas wurde Salsa lange Zeit nur von Latinos getanzt und gespielt. Inzwischen kann man in jeder Großstadt Salsa-Partys finden. Auch in Rostock gibt es seit fast 20 Jahren eine stetig wachsende Salsa-Community. Wer Lust auf all das hat oder einfach mal die Rostocker Salsa-Szene in Bewegung erleben möchte, ist am 19.08. auf der Lichtklangnacht im IGA Park genau richtig! Von 20:00 bis 23:00 Uhr wird auf dem Oberdeck des Traditionsschiffes in den Sonnenuntergang getanzt. Was gibt es Schöneres?

10 Deck Traditionsschiff Samstag, 20:00 bis 23:00 Uhr

Susi Koch Susi Koch & Band
"Ich will ehrlich Ehrlichkeit", singt die Sängerin und Songwriterin Susi Koch, die es von ihrer Heimat über Weimar und Berlin letztlich wieder zurück an die Ostsee nach Rostock verschlagen hat. Mittlerweile lebt sie auf einem Gehöft - einer kleinen Musikerkommune - in ländlicher Atmosphäre am Rande der Stadt und hat nach vielen Jahren Suche die Musiker gefunden, die mit ihr in einen ehrlichen, kreativen Austausch gehen.
Ihre Lieder sind genau beobachtete Geschichten aus ihrem Innenleben, die sie mit mitreißender und klarer Stimme vorträgt – direkt, einprägsam und mitreißend. Wie bei jedem anderen Musiker, gibt es auch in Susi Kochs Leben Künstler, die sie inspirieren — etwa Clueso, Joy Denalane und Udo Lindenberg.
Wenn Susi Koch und ihre Band Musik machen, dann wandern sie nicht ziellos zwischen den Extremen, sondern nutzen gekonnt alle Zwischentöne.
Sie schaffen auf diese Weise Melodien, in denen man sich ohne Mühe zu Hause fühlt. Und weil ihr Spiel und ihr Gesang sich zueinander verhalten wie zwei alte Freunde, bleiben auch ihre Worte auf gleiche Weise unvergessen. Susi schreibt ausschließlich deutsche Texte und erzählt dabei von einem neuen Start oder von Sorgen, die wie alte Bekannte sind. Von Schläfrigkeit, von Neugier, von Wut und von Liebe. Beliebig wirkt das nie, denn sie versteht es ebenso, schwache Momente mit starker Stimme zu zähmen als auch auf fast zerbrechliche Art von großen Gefühlen zu singen.
Und wenn ihre Band zu grooven beginnt und die Melodien sich in treffsichere Backgroundgesänge auffächern, dann findet man sich plötzlich lächelnd vor der Bühne, weil man wohlig betroffen ist und weil es gut ist, wenn manchmal jemand aufsteht und so gut zu sagen weiß, was uns allen am Herzen liegt.
(T. Fehling)

11 Langer Heinrich 20:00, 21:00 und 22:00 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

!unkenruf !unkenruf
Die vier Schleswig-Holsteiner von !unkenruf machen sich regelmäßig auf die akustische Krötenwanderung mit Gitarre, Gesang, Mandoline, Geige, Bass und Schlagzeug.
Auf Schleichwegen geht es in die Liedermacherszene der ehemaligen DDR und auf die Bühnen der Musikkomödianten von überall. Zwischenstopps sind dabei Chansons und poetischer Krach zum Hüpfen.

!unkenruf machen die Musik von Liedermachern wie Hans-Eckard Wenzel, Gerhard Gundermann, Bodo Wartke, Funny van Dannen oder Hagen Stoll. Dazu gibt es ihre eigenen Stücke über das verschleißfreie Leben auf der Überholspur.
Mal deutschsprachige Chansonpolka, mal Balkanwalzer, mal Tippeleiballade (Folk nur mal versehentlich)
Fazit: Diese Musik passt hervorragend zu mehreren Gläsern Rotwein, Fischbrötchen, Schnapspralinen...

11 Langer Heinrich 20:30, 21:30 und 22:30 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Feuershow Andrea Salustri Andrea Salustri
Ist Dir schon einmal etwas Magisches in Deinem Leben begegnet?
Was empfindest Du als magisch?

As long as it burns ist eine poetische Performance über das Wesen des Feuers
Eine Show von Andrea Salustri, Italien

Andrea Salustri comes from Rome, Italy, where he learned contact juggling, fire manipulation, and has been working as a street artist. In 2013 he finished his studies in Philosophy at La Sapienza university in Rome. In 2015 completed the Dance Intesive Program at Tanzfabrik Berlin. He is currently studying dance and choreography at HZT Berlin University, and working with two solo shows: As long as it burns (fire show) and Polystyrene Research (object theater).

12 Strand 22:45 bis 23:15 Uhr

Blechbläserensemble Lutz Hildebrand Blechbläserensemble Lutz Hildebrand e.V. Lößnitz
gegründet 1987 aus Mitgliedern umliegender Posaunenchöre

Das Ensemble bestreitet Konzerte in ganz Deutschland, Slowenien, USA und Tschechien. 1994 errang das Ensemble bei dem Dresdner Blechbläserensemble-Wettbewerb den 3. Platz.
Die Trompeter spielen bei Bachkantaten in verschiedenen Kirchen von Sachsen.
Programme der Gruppe sind z. B. "In 80 Minuten um die Welt", Blechbläsersolisten, ein Kindermitmachkonzert.

www.hildebrandlutz.homepage.t-online.de

Historische Bootswerft 20:30, 21:30 und 22:30 Uhr
(jeweils ca. 20-30 min.)

Vorlesewettbewerb für Grundschüler

Sprechende Bäume
Seit 2002 führen die "andere buchhandlung", das Literaturhaus Rostock und der Waldemarhof e.V. jährlich den "LESEWÜRMER – Vorlesewettbewerb für Grundschulen in Rostock und Umgebung" durch. Mittlerweile beteiligen daran ungefähr 5 000 Kinder, über 30 Grundschulen nominieren ihre SchulsiegerInnen in den vier Klassenstufen für den LESEWÜRMER-Endausscheid, der alljährlich vor dem Ende des Schuljahres stattfindet. Einer der Preise, der den Gewinnern winkt, ist die Mitwirkung an der Produktion eines Hörbuches: Seit nunmehr neun Jahren gestalten die Sieger und Siegerinnen der vier Klassenstufen jedes Jahr eine CD für die LichtKlangNacht. Unter der Regie der Schauspielerin Petra Gorr lernen die Kinder, nahezu professionell in einem Tonstudio Texte einzusprechen, die das Thema der jeweiligen LichtKlangNacht zu Gehör bringen. Wir hören sie dann als die Stimmen in den "Alleen der sprechenden Bäume".
In diesem Jahr haben die Gewinner und Gewinnerinnen des Vorlesewettbewerbs sich des Märchens "Sechse kommen durch die ganze Welt – nahe Freunde und ferne Länder" angenommen.

www.anderebuchhandlung.de / www.literaturhaus-rostock.de / www.waldemarhof.de

15 Kopfweidenweg, Weg zum Weidendom, Rhododendrenhain 19:00 bis 23:00 Uhr

Hörbuchproduktion

Gustav und Gerlinde Gustav und Gerlinde, ein einzigartiges Duo
Das Theater Liebreiz ist ein kleines, romantisches, reisendes Theater, das seinen Heimathafen in Lübeck hat. Die beiden Artisten begeistern mit wunderbarem Kindertheater, spektakulären Feuershows und natürlich mit der liebreizenden und ebenso charmanten Hertha Ottilie van Amsterdam.

Nach dem Musikstudium finanzierten sie sich als Straßenmusiker zunächst den ersehnten Urlaub und merkten dabei, dass die ungewöhnliche Kombination aus Sousaphon und Melodica gut funktioniert. Deshalb tourten Gustav und Gerlinde daraufhin zwei Jahre mit ihrem Wohnwagen durch die Lande. "Straßenmusik ist zwar eine harte Schule", so Gustav Reck, "aber es bedeutet auch Freiheit und direkten Kontakt zu den Zuhörern. Darum wollen wir keinen Tag dieser Zeit missen."
Der Erfolg kam schneller als erwartet und dank der Erfahrung aus ihren Straßenauftritten sind die beiden Vollblutmusiker mittlerweile erfolgreich mit ihrem ersten Konzertprogramm auf den großen und kleinen Bühnen Deutschlands unterwegs. Zudem werden Gustav und Gerlinde auch international als mobile Band bei Veranstaltungen aller Art gebucht.

www.gustavundgerlinde.de

walk act  im gesamten Park 19:00 bis 23:00 Uhr

Wolfgang Schmiedt

Wolfgang Schmiedt
Konzept und Umsetzung

Jedes Jahr am Ende des Sommers verwandelt sich der IGA Park Rostock für kurze Zeit in einen Zauberwald. Er lässt seine Bäume sprechen, zeigt seine Blumen und Pflanzen durch aufwendige Lichtinstallationen in neuen, aufregenden und fantastischen Farben. Er beherbergt zwei Nächte lang große und kleine Schauspieler, exzellente Musiker, tollkühne Feuerkünstler, phantasievolle Videoartisten, Akrobaten, Klangkünstler und Schattenspieler. www.wolfgangschmiedt.de

 



 
Mit freundlicher Unterstützung von:

Sponsoren

 

isuma.de